Wieder ein politischer Prozess

Wieder ein politischer Prozess

Molotov & Ribbentrop Pact wurde verlaengert !!!

Einfuerung

IMGP0974 - KopieAivars Borovkovs hat sich schon wieder ausgedacht mich für meine “antisowjetischen” Aktivitäten, ähnlich wie das schon in den Jahren 1986/87 passiert war, hinter Gitter zu bringen. Antisowjetisch deswegen, weil in Lettland seit 1986 bis heute die gleichen Verbrecher, Kommunisten, KGB-Mitglieder an der Macht sind. Wegen der Gründung der lettischen Menschenrechtsschutzgruppe “HELSINKI-86“ wurde ich brutalerweise vom jüdischen Kommunist, einem hochrangigen KGB-Offizier Aivars Borovkovs und dem Ermittler für außerordentliche Angelegenheiten, dem Major, Kommunist, KGB-Anhänger Janis Stikans festgenommen. Für die Gründung der Menschenrechtsschutzgruppe “HELSINKI-86“ wurde ich mit dem Drei-Sterne-Orden ausgezeichnet. Nach 26 Jahren wollen Aivars Borovkovs und Janis Stikans, deren militärische Ränge mir unbekannt sind, weil diese in den Moskauer Büros geheim gehalten werden, mich wieder verhaften. Für den Juden Borokovs ist dieser Rang bestimmt zumindest General. Genauere Angaben könnte Moskau oder Tel Aviv geben.

Vorverhörliche Mitteilung von L.Grantins

Hohes Gericht !

Bevor ich anfange auf Ihre Fragen zu antworten, die Ihnen vom Anhänger des verbrecherischen Mörderregimes vom 4. Mai vorgelegt wurden, das mit Hilfe der westlichen Zionisten und russischen Chauvinisten eine “Demokratie“ in Lettland “vorspielt“, hören Sie bitte meiner politischen Plattform zu. Die Menschenrechtsschutzgruppe “HELSINKI-86“ stützt sicht auf drei uns allen bekannten Prinzipien: gerechtigkeit, gerechtigkeit und nochmals gerechtigkeit !  Wurde die Gerechtigkeit in Lettland nach der Besatzung im Geiste der Konvention von Genf wieder hergestellt?  Nein !!! Nein !!! Und nochmals –

nein !!! Es hat eine brutale Verletzung dieser KONVENTION stattgefunden !!! Deshalb ist alles, was in den letzten 26 Jahren in Lettland passiert ist, als eines der größten Verbrechen des 20. Jahrhunderts der Menschheit und dem lettischen Volk gegenüber anzusehen !!!   Das lettische Volk wollte den Weg der GERECHTIGKEIT gehen, aber die Großstaaten und die einflußreichsten kriminellen Weltverbrecher haben dagegen Hindernisse gesetzt. Ich werde hier nicht alle Punkte der Straftat aufzählen, weil es tausende davon geben würde, aber diesbezüglich komme ich mit einer Mitteilung, die diese unzähligen Fragen beinhaltet, die das lettische Volk und den Staat Lettland bis an die Grenze des Aussterbens geführt

haben !!!

Mitteilung

Das Verbrechen im Jahre 1989 den Baltischen Ländern, besonders Lettland gegenüber, wurde auf Grund deren politisch-geographischer Lage ausgeübt. Die USA und die BRD waren daran interessiert, damit sich die beiden deutschen Staaten vereinigen. Es kam zu einer dreiseitigen Vereinbarung zwischen George Bush, Helmut Kohl und Michael Gorbatschow. Auf Grund des Drucks von Kohl und Bush stimmte Gorbatschow zu, die DDR unter einer Bedingung an den Westen zu übergeben, nämlich, dass die Baltischen Länder im sowjetischen Einflussbereich bleiben sollen. Dieser Bedingung haben sowohl der deutsche Kanzler Helmut Kohl als auch der Präsident der USA George Bush zugestimmt. Keiner dieser drei Präsidenten hat das lettische Volk gefragt, ob sie unter dem Einfluß des blutigen Regimes der Sowjetunion bleiben wollen. Nein !!! Das ist nicht passiert! Diese Vereinbarung und deren Umsetzung sind als Verbrechen anzusehen. Der Hitler-Stalin-Pakt (im Volksmund als Molotow-Ribbentrop-Pakt bezeichnet) wurde praktisch über die Europäische Einflußzone ausgeweitet. Lettland wurde den russischen imperialistischen Verbrechern zum Zerreissen zurückgegeben. Anhand dieser verbrecherischen Vereinbarung wurden in Lettland unzählige Kämpfer, die sich für die Erneuerung der Demokratie in Lettland eingesetzt haben, ermordet. Auch ich bin ein Opfer dieser Verbrecher. Die Haupttäter dieses Verbrechens in Lettland waren und sind, auf Grund von “Empfehlung“ der “bestimmten“ Länder, der Jude  A. Borovkovs (der auf verbrecherische Weise Millionär geworden ist) und der Jude, Kommunist, KGB-Anhänger, Mörder – Ivars Godmanis, der durch Plünderung des lettischen Staates Milliardär geworden ist. Diese Missgeburt vertritt heute zusammen mit anderen Kommunisten Lettland in der EU. Wenn die anderen EU-Länder von ebensolchen Verbrechern wie die lettischen Abgeordneten vertreten werden, dann wird die EU zusammenbrechen und das beginnt schon jetzt zu passieren, wie man sieht. Ich fordere Deutschland auf, sich in die lettische Politik einzumischen und zu helfen diese Verbrecher zu verhaften und zu verurteilen. Die Menschenrechtsschutzgruppe “HELSINKI-86“ hat die deutsche Regierung über das Verbrechen, welches am lettischen Volk ausgeübt wird, mehrfach informiert, hat aber nie eine Antwort erhalten! Ist das die deutsche Politik Lettland zu vernichten? Wie man sieht, ja! Denn alle Wünsche der Verbrecher, die aus Lettland kommen, werden unverzüglich verwirklicht.

Damit wir im Laufe des Gerichtsprozesses meine “Straftaten“ verhandeln können, fordere ich als Zeugen den ehemaligen Kanzler von Deutschland Helmut Kohl und den ehemaligen Generalsekretär der UdSSR Michael Gorbatschow zu laden. Hier wird nicht nur über mein Schicksal, sondern über das Schicksal meines Volkes, und nicht nur über das Schicksal meines Volkes, sondern auch über das Schicksal des deutschen Volkes entschieden. Darüber habe ich schon in meiner vorherigen Mitteilung geschrieben. Eine Antwort habe ich aber weder von der Kanzlerin Merkel noch vom Bundespräsident Gauck erhalten. Das macht Deutschland keine Ehre, das zeigt nur, dass es etwas gibt, was vor den Baltischen Völkern zu verstecken ist. Nicht umsonst wurde ich im Jahre 1989 von einer hochrangigen für die Sicherheit Deutschlands verantwortlichen Person “freundlich“ beraten den MUND ZU HALTEN. Schon damals habe ich verstanden, dass ein Verbrechen gegenüber dem lettischen Volk passiert ist, ich konnte nur nicht wissen, dass das der Kohl-Gorbatschow-Pakt ist.

Deswegen fordere ich Deutschland auf, diese verbrecherische Vereinbarung zu annulieren und eine Abschiebung der illegal gekommenen Besatzer, die heute als 5. Kolonne dient, aus Lettland durchzuführen. Ebenso fordere ich auf das ganze Diebesgut dem lettischen Volk zurückgeben. Man sollte ein internationales Straftribunal “NÜRNBERG-2“ zusammenrufen, bei dem die Straftaten der Kommunisten den europäischen Völkern, besonders aber dem lettischen Volk gegenüber, verhandelt werden!

Sie können mich ähnlich wie Milosewitsch im europäischen Gefängnis in den Tod treiben, diese bösartige Vereinbarung wird dadurch aber nicht verschwinden!

Hochachtungsvoll und in der Hoffnung auf Verständnis für GERECHTIGKEIT

Linards Grantins

07.10.2012

You may also like...

2 Responses

  1. ilze m. saka:

    Vācu teksts ir Grantiņa,bet vai ir vācu iestāžu atbide? Un vai ir kāda atbilde H-86 paziņojumam no visiem ārzemju adresātiem, kas to saņēmušas?

  2. :) saka:

    Komentāros pazuda rupjības, uzradās kašķīga Ilzīte.
    Interesanta likumsakarība.

Atbildēt

Jūsu e-pasta adrese netiks publicēta.