Mitteilung H-86 an die Sicherheitsbehörden von Deutschland…

Mitteilung der lettischen Interessengruppe zum Schutz der Menschenrechte Helsinki-86 an die Sicherheitsbehörden von Deutschland und der Europäischen Union.

Die lettische Interessengruppe zum Schutz der Menschenrechte Helsinki-86 verurteilt die verbrecherische Politik der Europäischen Union gegenüber der Republik Lettland und dem lettischen Volk. Einen solch schrechlichen Genozid hat das lettische Volk in seiner langen Bestandsgeschichte noch nie erlebt, wie dieser ihm gegenüber ausgeübt wird während es zur „freundlichen“ EU Familie gehört. Die EU haben mit Deutschland und Frankreich als führende EU-Länder die lettische Industrie, Landwirtschaft, Schifffahrt, Straßennetzwerke und andere Kommunikationsstrukturen vollständig zerstört.

Der EU und den deutschen Sicherheitsbehörden ist das Ganze bewusst, aber es wird nichts unternommen, um den Genozid gegenüber dem lettischen Volk zu verhindern. Es ist kein Geheimnis, dass Helmut Kohl und Michail Gorbatschow mit der Unterstützung des US-Präsidenten George Bush im Jahr 1989 den kriminellen Hitler – Stalin – Pakt verlängert haben. Auf diese Weise wurde, im Gegenzug für die Wiedervereinigung von Deutschland, die sofort durchgeführt wurde, Lettland der kriminellen russischen Einflusssphäre überlassen. In Lettland wurde keine Spurenbeseitigung der verbrecherischen Okkupation – die sogenannte Entkolonialisierung durchgeführt. Deutschland und andere EU-Länder haben die Haager Konvention von 1907, sowie die spätere – die Vierte Genfer Konvention von 1949 grob verletzt. Nach der verbrecherischen Vereinbarung von der EU und den USA mit den Banditen von Russland wurden in Lettland 50% der gesetzeswidrig angesiedelten Kolonialisten und pensionierten Militärs, zu denen grundsätzlich die KGB-Mitarbeiter gehörten, deren Hände mit dem Blut des lettischen und anderer Völker verschmutzt sind, zum dauerhaften Wohnen zugelassen. Mit dieser auf verbrecherische Weise geänderten ethnischen Zusammensetzung haben die EU und die USA uns eine fake “Demokratie” aufgezwungen. Es ist ein Verbrechen, das die Menschheit so noch nicht erlebt hat. Vielleicht könnte Frau Merkel darauf antworten, wie die deutsche Demokratie aussehen würde, wenn Deutschland durch 82 Millionen angesiedelten Chinesen besetzt würde. Anschließend würde von den USA beantragt auf “demokratischem” Weg das Schicksal der Deutschen zu entscheiden. Frau Merkel würde das auf jeden Fall als Schwachsinn bezeichnen. Also warum wird dann ein solcher Schwachsinn von EU, USA, Israel und Russland uns aufgezwungen? Natürlich ist es nicht Schwachsinn, es ist ein bewusstes Verbrechen, durchgeführt von Russland, Israel, USA mit deutscher Zustimmung. Ich und die deutschen Sicherheitsbehörden wissen, dass Lettland bei der EU von den kommunistischen und KGB Kriminellen, die für die Durchführung von Moskauer Anweisungen stehen, vertreten wird. Hier sind die russischen Agenten – oder die, die zu der “Fünften Kolonne“ der EU gehören: Ivars Godmanis, Sandra Kalniete, Krisjanis Karins, Alexander Mirsky, Alfreds Rubiks, Karlis Sadurskis, Inese Vaidere, Roberts Zile, Tatjana Zdanoka, wie auch Ingrida Labucka, Andris Piebalgs, Ineta Ziemele, Egils Levits, Nils Muižnieks … . In Lettland ist alles vorbereitet, um einen internationalen Streit zu beginnen, da die gesamte Regierung vollständig aus russischen Gesandten und psychisch kranken Menschen, die leicht zu beeinflussen sind, besteht. Der lettische Verteidigungsminister Herr Pabriks hat die Armee auf Anordnung von Russland vollständig degradiert. Die lettische Armee ist komplett gelähmt, um mit der “Fünften Kolonne” umzugehen. Estland besitzt mehr als 100 Panzerfahrzeuge, Litauen – mehr als 200, Lettland aber keine!!! Beim ersten internen Konflikt würden alle Lettland treuen Kräfte niedergeschossen, da die “Fünfte Kolonne” von Moskau gut bewaffnet ist. Die Helsinki -86 Gruppe hat über den Genozid der Großmächte gegenüber dem lettischen Volk schon mehrfach berichtet, aber es gab keine Antwort. Deshalb wiederholen wir noch einmal: Russland hat das größte Blutvergießen vorbereitet, das Europa je gesehen hat. Davon wissen auch die EU-Sicherheitsbehörden, die Moskau und Tel Aviv untergeordnet sind. Es muss verstanden werden, dass den Deutschen für den letzten Krieg weder die Russen noch die Juden vergeben werden. Weder Russland noch Israel, noch die USA werden dulden, dass sich Deutschland zu einem Wirtschaftsriesen entwickeln wird. Das Szenario zur Vernichtung von Deutschland ist schon ausgearbeitet. Es wird in Lettland los gehen, wo von einer gut bewaffneten Fünften Kolonne ein internationaler Konflikt angefangen wird. Zur Hilfe wird, wie das schon gewohnt ist, Russland kommen. Dieser Streit wird sich bis zum Balkan nach Serbien hinziehen, wo der Kosovo unrechtmäßig abgetrennt wurde. Russland wird ganz bestimmt nicht Zuschauer bleiben, sondern seinen serbischen „Brüdern“ zu Hilfe eilen. Danach werden hundert Tausende von russischen Agenten aus ihrem Versteck herauskommen, die nach Deutschland als Wolgadeutsche gesandt wurden, aber keine sind. Sie werden mit den Moslems einen Streit anfangen, der europäische Ausmaße annehmen wird. Auch die USA und Israel haben nach Deutschland Tausende von Agenten gesendet. Diese Situation wird von Russland und von den Juden ausgenutzt, um die deutsche Frage endgültig zu lösen. Die Kommunisten sind weltweit vernetzt, unabhängig von ihrer nationalen Herkunft. Das sind Bestien mit dem Aussehen von Menschen. Am besten kann man das in Lettland sehen. Wurde das nicht ausreichend durch die STASI in der DDR bewiesen, wo bis zum letzten Moment ihres Bestehens gemordet wurde. Ich, Linards Kols, Buš, GorbačovsGrantiņš, bin durch den Fleischwolf des KGB gegangen und ich weiss, wenn man nicht bereit ist, sein Leben für das Wohl des Volkes zu geben, dann wird man gebrochen und gezwungen zu Gunsten dieser Kriminellen zu arbeiten. So werde ich nie in der Lage sein zu glauben, dass die DDR Bürger Frau A. Merkel und Herr J. Gauck freie Menschen sind und im Interesse von Deutschland und für das deutsche Volk arbeiten. Die Bundeskanzlerin Merkel lobt den lettischen Premierminister Dombrovskis, der Anhänger der russischen Mafia und als ein bankrotter Unternehmer-Gangster bekannt ist. Der Präsident Berzins will diesen Verbrecher noch nach Brüssel schleppen. Das weist auf die Tatsache hin, dass sie die Befehle von Moskau (auch Tel Aviv) ausführt. Im Mai 2012 hat die Gruppe HELSINKI-86 an Herrn Gauck und Frau Merkel eine MITTEILUNG geschickt. Allein aus Höflichkeit hätte man antworten können, eine Antwort kam aber nicht. Keine Antwort ist auch eine Antwort, das besagt Vieles.

Angesichts der katastrophalen Situation in Lettland, die mit dem Wissen der EU entstanden ist, fordert die lettische Interessengruppe zum Schutz der Menschenrechte Helsinki-86 auf:

– Ein internationales Tribunal NÜRNBERG-2 zusammenzurufen, damit die kommunistischen Verbrecher bestraft werden können;

– Den von Helmut Kohl und Michail Gorbatschow verlängerten Molotov- Ribbentrop-Pakt zu annullieren und diese Personen für Verbrechen gegenüber der Menschheit zu bestrafen;

– Die Folgen der Besetzung in Lettland gemäß der Haager Konvention von 1907, sowie der späteren – der Vierten Genfer Konvention von 1949 durch eine vollständige Ausweisung der für Lettland feindlichen Kolonialisten zu beseitigen. Die genannte Genfer Konvention wurde dafür beschlossen, um sie anzuwenden und nicht um sie auf verbrecherische Weise zu umgehen. Die Hauptverantwortung darüber sollen die deutsche und die russische Regierung übernehmen, da die Ursache für dieses Verbrechen gegen das lettische Volk aus Deutschland und Russland kam. Zum Beispiel: der Abschluss des verbrecherischen Molotow-Ribbentrop-Paktes von 23. August 1939, wodurch die Besetzung – gewalttätige Eingliederung (Inkorporation) der Republiken Lettland, Litauen und Estland durch das sowjetische Russland

im Jahre 1940 durchgeführt wurde, was in ihrem Wesen die Besatzung von drei souveränen Staaten war;

– Internationalen Druck auf Russland und Israel auszuüben und die gestohlene Industrie, Landwirtschaft, Schifffahrt und alles andere Lettland zurückzugeben;

– Sofort alle kriminellen lettischen Sicherheitspolizeibediensteten zu verhaften und sie für die Ermordung von Tausenden von lettischen Staatsangehörigen in den letzten 20 Jahren zu verurteilen;

– All jene zu verhaften und vor Gericht zu bringen, die heute international an der Macht sind, und diejenigen, die die Plünderungen von Reichtum des lettischen Volkes durchgeführt haben;

– Eine Entschädigung für den Holocaust am lettischen Volk, welcher durch die Vertreter des russischen und jüdischen Volkes durchgeführt wurde, durch Russland und Israel zu berechnen und zur Zahlung zu zwingen. Dem russischen und jüdischen Verbrechen, das noch heute an Lettland und am lettischen Volk ausgeübt wird, ein Ende zu setzen.

– Den politischen Terror der israelischen Holocaust-Themen gegenüber den unschuldigen Völker und Personen zu beenden;

– Das Lettland in den Grenzen von 1939 wieder herzustellen.

Die Richtigkeit dieses Schreibens kann die Lettische Interessengruppe zum Schutz der Menschenrechte Helsinki-86 durch die Aussagen von Zeugen nachweisen. Die USA hat im vergangenen Jahr alle Rechtshilfeersuchen von Lettland ignoriert. Es kam keine einzige Antwort, da es in diesen Anträgen um die verbrecherischen Taten von israelischen und russischen Staatsbürgern gegenüber der Republik Lettland handelt. Dies deutet darauf hin, dass die Vereinigten Staaten mit den russisch-israelischen Kriminellen zusammenarbeiten.

HELSINKI-86


Linards Grantiņš, Raimonds Bitenieks, Janis Ziverts, Edgars Dambītis.

You may also like...

1 Response

Atbildēt

Jūsu e-pasta adrese netiks publicēta.